Samstag, 13. Januar 2018

Mein Tag heute...

Beim ersten!!! Lebensmittel- Einkauf in diesem Jahr (wegen unser beider Erkältung wurde wenig oder gar kein Essen gebraucht) haben wir uns einen Frühlingsstrauß mitgebracht. Er möchte doch bitte die Erkältung schleunigst aus dem Haus vertreiben.



Zu Mittag hatte ich so viel Gemüsesuppe gekocht, dass ich noch zwei Portionen für später (wenn ich mal keine Lust zum Kochen habe) einfrieren konnte.

Dann habe ich einen leckeren Apfelkuchen gebacken. Im Keller stehen zwar noch allerlei Weihnachtsplätzchen, aber ganz ehrlich: Ich mag sie nicht mehr sehen. Ob sich ein(e) Abnehmer(in) findet?

Am Nachmittag habe ich für eine Stunde mein erstes Ufo für die Aktion bei Katrin bearbeitet.

Dann noch etwas in der  neuen Ausgabe der Patchwork Professional geblättert. Und wieder war ich enttäuscht vom Inhalt. Ich überlege nun wirklich, das Abo zu kündigen.

Eigentlich  möchte ich noch weiter an einem neuen Projekt unserer Patchwork- Gruppe QuilThuer zum Thema "Schrift" arbeiten, aber...

...mit der Post kamen heute noch zwei Bücher als Rezensionsexemplare. Die werde ich jetzt erstmal näher unter die Lupe nehmen. Ich wünsche euch einen erholsamen Sonntag.



Kommentare:

  1. Hallo Regina,
    die Lebensmittel reichen bei uns nach den Feiertagen auch immer recht lange.
    Frische Blumen hab ich uns gestern auch mitgebracht. Man braucht doch jetzt etwas frisches auf dem Tisch. 😉
    Dein UFO sieht interessant aus. Ich freue mich auf das fertige Stück!

    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du heute ja von allem ein bißchen zu lesen und zu sehen. Und machst uns schon neugierig auf dein erstes fertiges Ufo bei Klaudia. Erhole dich gut!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Erkältung grassiert allerorten! Hier erholen sich gerade die Männer, ich bin bisher verschont geblieben.
    Beim Einkaufen standen wir heute auch vor den Tulpen, aber wir konnten keine kaufen - zu entsetzt sind wir noch vom Anblick des Gartens: ein oder mehrere Wildschweine waren eingebrochen und haben alle Rabatten umgewühlt und unsere 1000 Tulpen aufgefressen... :-( Da mag man keine Tulpe in der Vase sehen.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habt ihr keinen Zaun? Lade mal meinen Mann zu euch ein, er ist Jäger. Und ich begleite ihn und wir nähen was zusammen. Grüße von Rela

      Löschen
  4. Mmmhhh, den Kuchen würde ich sofort essen und dann im rechten Buch schmökern.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Ich nehme auch noch ein Stückchen Kuchen, bitte! ;-) ...falls noch was da ist! 😁🤔

    Auch wir haben noch haltbare "Vorräte", die vor Weihnachten gekauft wurden. Wieso denkt man eigentlich immer, es könnte noch ein Bus voll Japaner völlig überraschend zu Besuch kommen? 😂😂😂
    Naja, werden ja nicht schlecht und jetzt so nach und nach verbraucht. Das fördert auch wieder wunderbar neue Kombinationsmöglichkeiten usw.;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  6. Mein GöGa hat mir heute auch einen Genesungs-Tulpenstrauß mitgebracht.
    Neben Rotlicht, Inhalation, Hühnerbrühe und nem Schwung sonstiger Mittelchen ist so ein Strauß ein echter Lichtblick.
    Ich musste sogar den Kurs beim Flickenhexchen absagen.
    Ich wünsche auch euch baldige Genesung und viel Spaß beim Schmökern der neuen Lektüre.

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung weiterhin, liebe Regina! Dein Kreise-UfO ist ja was Tolles, da bin ich echt auf ein fertig!!!Bild gespannt... Und Deine gestickten Initialen, so schön!!!
    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde bei allem einer Einladung folgen. Erst Suppe, denn ich liebe Suppe. Dann Kaffe und Kuchen. Ich täte mir die Zeitung mal ansehen, würde dir über die Schulter schauen wenn du nähst und stickst und eines deiner Bücher leihe ich mir mal aus. LG von Eleonore

    AntwortenLöschen