Dienstag, 13. Februar 2018

Kleiner Abfallsammler...

...den man durch Drehen flach legen kann.

Mein Beitrag bei Maikas Blogparty.

Schon vor langer Zeit, ich schätze so vor 15 Jahren erinnerte ich mich an eine kleine Geldbörse aus Leder, die ich als Kind hatte. Die konnte man durch Drehen schließen  und dann in die Tasche stecken.
Ich experimentierte einige Zeit  herum, ob man  so etwas auch aus Stoff machen könnte. Der Grund, warum ich so hartnäckig dranblieb war folgender: Ich ärgerte mich immer, dass ich nach Beendigung meiner Kursstunden in fremden Räumen den Staubsauger nehmen musste, um den Boden von Stoffschnipseln und Fäden zu befreien. Ich klebte dann irgendwann an jeden Arbeitsplatz eine kleine Plastetüte an die Tischkante, damit die Mädels ihren Abfall da hinein entsorgen können. Das war zwar zweckmäßig, aber wenig attraktiv.
Mein Probieren zahlte sich aus. Ich hatte die richtige Größe und das passende Innenmaterial gefunden, damit die Box stehen bleibt. Ich schrieb eine ausführliche Anleitung dazu und alle meine Kursmädels nähten sich ganz begeistert diese kleine Box. Leider kursierte dann meine Anleitung (natürlich war mein Name bei der Anleitung nicht mehr zu sehen und sie war auch etwas verändert) in der Patchworkszene. Sogar Kurse  dazu gab es und in einer Zeitung war sie abgebildet.
So steht sie einsatzbereit am Arbeitsplatz.

So fängt alles an.

Bei manchen Boxen nähe ich sogar noch einen Deckel an, den ich mit etwas Vlies ausstopfe. Dieser kann dann gleich als Nadelkissen benutzt werden.

Manchmal mache ich gleich mehrere, weil sich so etwas immer gut an Näherinnen verschenken lässt.

Die Klappbox ganz oben ist mein Beitrag zur Blogparty bei Maika Und wenn die Empfängerin die Box getestet und evtl. für gut befunden hat, gibt es noch, weil mein Buchstabe das "A" ist, noch die Anleitung dazu. Vielleicht mag sie ja andere mit diesem hilfreichen Utensil beschenken.


Kommentare:

  1. Liebe Rela, DAS ist ja ne tolle Idee! Ich finde es auch immer fürchterlich, wenn auf den Nähtreffen manche Teilnehmer ihre Schnipsel fröhlich um sich herum verstreuen... Bei mir zu Hause ist es auf dem Fußboden nicht vollgeschnipselt, ich entsorge alles immer gleich in den Abfall.
    So ist es leider manchmal mit den Anleitungen, die man mühevoll schreibt. Da verliert sich so leicht im www. der untere Papierrand... Aber ich finde es toll, dass Du die Anleitung mit verschenken möchtest und allein deshalb würde mich das Teilchen interessieren! *lach*
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Hej Regina,
    deine box finde ich ganz wunderbar...ich gehöre wohl zu den schnipslern :0) überall flusen! da finde ich deinen sammler supertoll und so ein schöner stoff! hej jana,
    das ist ja wunderschön! genau richtig zum mitnehmen... die stoffe sind mit liebe ausgesucht und dein utensilo gefällt mir wahnsinnig gut! *schwärm* ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein tolles Teil, für das auch Collagiererinnen Verwendung hätten! Ich muss es mir mal merken.
    Weniger schön finde ich das Kopieren ohne Namennennung bzw. Verlinkung....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee. Wie praktisch mit der Klappfunktion.

    Viele Grüße

    anni

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja ganz starke Kistchen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Ordnung im Nähzimmer ist immer gut und mit Deiner Box kann man gut Ordnung halten.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina, so ein praktisches Teil, das braucht doch jede Kreative, oder? Da mit der Anleitung ist schon blöd, mittlerweile sind die Menschen da aber aufmerksamer geworden...
    Danke Dir, dass Du sie mit verschenkst!
    Ganz liebe Grüße an Dich, Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Sehr sehr cool! Eine tolle Idee. Wie toll sieht man ja daran, dass sie gleich kopiert wurde. Sowas ist immer traurig, aber bleibt leider nicht aus... Ich bin mir aber sicher, dass derjenige, der Deine Box auswählt auch das Angebot dazu haben möchte ;)

    Liebe Grüße
    anna

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rela,
    schöne Boxen sind das. Da häte ich auch Interesse dran.
    Die kleinen Geldbörsen kenne ich auch noch von früher.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  10. Eine ganz, ganz tolle Zauberbox!
    Da kann ich mir vorstellen, dass Du erstens lange geknobelt hast und Dich zweitens über den Verlust Deiner Idee ganz arg ärgerst.
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ein tolles Utensilo....Ordnung muss sein, im Nähzimmer.(was mir manchmal nicht gelingt;-))
    Ja und es ist ärgerlich, wenn das Copyright nicht bei den Bildern bleibt....kann deine Ärgernis gut verstehen.
    Unter einem Bild kann man es leider zu leicht abtrennen (darum setze ich es manchmal mittenrein, sodass es nicht weg geschnitten werden kann).

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rela, leider gehen manche mit gistigem Eigentum sehr leichtfertig um. Ich kann gut verstehen das du dich ärgerst.
    Die Box finde ich klasse!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  13. Deine Box ist ja toll, fast zu schade für Schnipsel.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rela,
    deine Faltbo ist ja mal richtig toll und mich würde wirklich interessieren wie man sie macht. Also auf jedenfall einer meiner Favoriten.
    Schade das du dir die Arbeit gemacht hast und jemand anderes deine Idee als sein eigen ausgibt.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  15. Ohja, an diese kleinen Zaubergeldbörsen kann ich mich noch gut erinnern, gibt es die überhaupt noch? Toll, dass du dies als Grundlage für deine Faltbox genommen hast. Die Anleitung würde mich auch brennend interessieren. Ich sehe schon, die Entscheidung wird schwer!
    Liebe Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  16. Die-kreative-nadel13. Februar 2018 um 21:34

    So eine tolle und gut durchdachte Idee.
    Liebe Grüße , Bettina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Rela,
    die Boxen sind echt klasse. Eine Anleitung wäre sicher sehr gut. Ich brauche auch immer etwas an der Nähmaschine wo ich die Fäden und Schnipsel hinein tun kann.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Rela,
    super Idee, so einen kleinen Abfallbehälter kann man immer gebrauchen. Der bleibt bestimmt nicht lange bei dir.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Rela,

    das ist natürlich nicht so schön...das sich andere dann einfach die Anleitung schnappen und als ihre ausgeben. :( Aber Kopf hoch...ich finde deine Box sieht total schön aus...ich muss sagen bei dem diesjährigen Geburtstag stehen die praktischen Dinge im Vordergrund. :) Für mich eindeutig ein Vorteil...

    Liebe Grüße sendet dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  20. Die Idee ist wirklich gebial und dein "A" damit doppelt schön. Ich kenne dieses Schnipselproblem zu gut. Bei mir steht immer eine schlichte Papiertüte auf dem Stuhl neben mir...löngst nicht so attraktiv wie dein Abfallbehälter. Da muss ich also Daumen drücken und hoffen, dass er auf mich wartet. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  21. Das ist eine tolle Idee - sie sieht super aus und ich liebe so praktische Dinge. Ich hoffe sie bleibt noch da für mich und die Anleitung dazu wäre toll, dann könnte ich noch welche als Geschenke nähen. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  22. Aufgabe verfehlt..das ist eindeutig G-wie genial!
    Ich bin echt begeistert.
    Sprachlose Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  23. Das hast Du ja toll ausgetüftelt!

    Bei mir hat sich der Bedarf gewandelt. Während ich früher viele selbstgemachte Helferlein sehr gerne (auch optisch verschönernd) nutzte, regten sie mich irgendwann auf, waren mir zu viel. Ich sah sie dann plötzlich auch als Staubfänger, und ab da kam alles in Schubladen und Schränke.
    Für Abfälle habe ich einen schönen kleinen Blecheimer, der ist glatt, und man kann ihn gut in den Restmüll leeren wenn er voll ist. Das ist das einzige was bei mir noch außer der Nähmaschine rumstehen darf. ;-) So ändern sich die Zeiten. Aber dennoch bin ich immer für "Praktisches", das ist aber wohl bei jedem anders definiert.

    Die kleinen Geldbörsen zum "drehen" kenne ich auch noch.;)

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯


    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Rela,

    eine ganz tolle Idee hast du dir da ausgetüftelt und umgesetzt. Die Stoffkombination ist wunderschön! Leider habe ich keinen Platz mehr für Boxen jeglicher Art und als Staubfängerin ist sie mir zu schade. Aber es wird sich eine Abnehmerin finden :-)

    Herzliche Grüße,
    Jenny

    P.S. eigentlich dachte ich, auch bei Dir bereits kommentiert zu haben, im Stillen wurd die Klappbox nämlich schon ganz oft bewundert! :-)

    AntwortenLöschen
  25. Coole Idee. Bei mir dient eine schnöde Konservendose als Fadensammler. Da wäre so eine Box schon eine Zier.

    Liebe Grüsse
    Sandra

    AntwortenLöschen
  26. Geniale Idee. Die Box ist wirklich super!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Regina, deine Klappbox hat sich ja heute (für mich leider) jemand ausgesucht, deswegen wollte ich dich fragen, ob man die Anleitung bei dir auch käuflich erwerben kann? Ich finde diese Box nämlich absolut perfekt. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Nachfrage. Da mich noch Mails erreicht haben, werde ich die Anleitung in einer der nächsten Posts veröffentlichen. Bitte noch etwas warten.

      Löschen
  28. Oh, weg! Da schließe ich mich doch Ingrid Frage an.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  29. Eine tolle Erfindung! Gefällt mir richtig gut!
    Schade, wenn es andere sich zu eigen machen unter ihrem Namen.
    Lg Mel

    AntwortenLöschen