Dienstag, 14. März 2017

Miniaturen aus der Restekiste


In unserer Patchworkgruppe "QuilThuer"  haben wir bereits im Januar ein neues Projekt begonnen. Dafür wurden diese 10 x 10 cm großen Miniatuten angefertigt. Eigentlich wollte ich nichts Gegenständliches nähen, sondern einfach Phantasiebilder mit geometrischen Formen.

 

Aber das, was ich in meinen Restekisten gefunden habe hat förmlich nach der Darstellung von Landschaften gerufen.
Also habe ich mich als Landschaftmalerin mit Stofffitzelchen, Fäden und Fusseln betätigt. Was dann in der Gesamtheit daraus werden soll, dass verrate ich später. Ihr könnt gespannt sein. 





Und das, was ich bereits von den Mädels in der Gruppe gesehen habe, lässt sehr viel Kreativität erahnen. Ich werde berichten, versprochen!

Kommentare:

  1. Gefällt mir, sogar sehr gut. Hat viel Stimmung, vor allem das 2. von oben.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Tja, ein reich gefüllte Restkiste hat was. Deine Miniaturen sehen wundervoll aus.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Diese Miniaturen sind wunderschön. Aus Stoff, Fäden und ganz viel Phantasie solche Bilder zu gestalten ist echte Textilkunst. Ich bin gespannt, wie das Projekt weitergeht….

    AntwortenLöschen
  4. Alle vier sind sehr schön, wüßte nicht wer mein Favorit werden sollte.
    Bin auch gespannt auf die weitere Entwicklung.
    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen