Mittwoch, 1. Februar 2017

Kursvorbereitung - Nähen auf Papier



 Da einige meiner langjährigen Kursdamen nun auch in Sachen Internet unterwegs sind, gab ich ihnen den Tipp, doch mal bei Pinterest vorbei zu schauen. Nun kommen sie ständig mit Fotos von Dingen in den Kurs, die sie toll finden und nähen wollen. So wollten sie auch einen Läufer nähen, der aus Dreiecken besteht, die mit der Nähen- auf- Papier- Methode gemacht war. Diese Technik hatte ich ihnen vor langer Zeit mal  an einer kleinen Arbeitsprobe gezeigt, aber einige weigerten sich, das weiter zu verfolgen, weil ihnen das Umdenken schwer fiel. Sie nähten immer auf dem Stoff, nicht auf der Papierschablone.  Ich war als Kursleiterin machtlos- sie gaben auf.

Nun war es so, dass  ihnen allen das Teil aus dem Internet gut gefiel und sie wollen es noch mal angehen. Dafür habe ich nun eine Papierschablone entwickelt, die nicht so schmale Streifen hat und deshalb nicht so aufwändig ist. Einen Probeblock habe ich schon mal genäht, damit sie sehen, wie es aussehen könnte. Und  weil sie nicht so viele Stoffe im Farbverlauf haben, habe ich zu einem Trick gegriffen. 
Diesen Trick, die Rückseite von Stoffen zu verwenden, wenn die Farbe oder das Muster zu kräftig erscheint, habe ich schon mehrmals angewandt. Seht doch selbst, es sind drei Stoffe, aber sechs Farbabstufungen, genial, oder?


Die 6 Dreiecke sind erstmal aneinander genäht. Weiter passiert vor dem Kurs nichts, denn ich will die Näharbeit auch von hinten zeigen können, denn auch Fehler sind manchmal beim Zeigen hilfreicher als nur ein Hinweis darauf.  Mein Motto ist: Kein Fehler ist zu groß, um nicht noch als hilfreiches Beispiel dienen zu können.



Weil ich beim Nähen in dieser Technik nie den Blick ins Licht versäume, um zu testen, ob das Stückchen Stoff auch groß genug ist, lohnt sich dieser Blick am Ende auch. Die Nahtzugaben sehen im Licht doch wie ein Bleiglasfenster aus, oder?

Noch eine weitere Variante. Gleiche Teile, nur eine andere Anordnung.

Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja toll aus !!! Die Papierschablone würde mich auch mal interessieren. Bestimmt sind die Damen im Kurs begeistert.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du möchtest, kann ich dir die Schablone schicken. Du mußt nur sagen welche, oder beide?

      Löschen
  2. Hallo Regina,
    das wäre doch auch ein Projekt für uns ?
    Herzliche Grüße bis Samstag
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Regina, ich war gerade auf Petra`s Blog lesen und da habe ich Deinen Link entdeckt und nun fleissig bei dir gelesen und geschmunzelt, weil Du so nett schreibst. Ich werde Dich bestimmt schon bald wieder auf Deinem Blog besuchen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da würde ich mich freuen, schaue jetzt mal bei di rein. Grüße von Rela

      Löschen
  4. Ein schönes 3D-Muster, sieht aus wie Paradox.
    Mir geht es ähnlich wie den Kurs Damen, auch das Papier entfernen ist nicht so meins. Fundation mag ich lieber.
    LG Ute

    AntwortenLöschen