Dienstag, 17. Januar 2017

Ein Regalquilt zum Geburtstag


Christa, eine liebe Freundin, hatte im Dezember einen runden Geburtstag. Eigentlich besteht unter uns die Abmachung: Keine Geschenke!
Aber sie wirft, wenn sie bei uns ist, auch gerne mal einen Blick in meine Nähwerkstatt. War sie doch sehr lange auch ein fleißiges Mitglied meiner Handarbeitsgruppe in unserem Ort.

Im Treppenhaus zu meinem Nähzimmer habe ich mir eine kleine Galerie mit wechselnden Quilts eingerichtet. Dort hängt bereits ein solcher Quilt, den ich vor ca. 2 Jahren mal angefertigt habe. Bei diesem ersten Regalquilt hatte ich Fotos von unsere Familie, von meinen eigenen Keramiken und schöne Motive aus dem Internet auf Stoff gedruckt und mit passenden Stoffen zusammen verarbeitet. Die Motive habe ich alle mit Vliesofix aufgebügelt und mit einem transparentem Faden appliziert.  Der schwarze Hintergrund wurde ganz eng frei gequiltet. Eigentlich eine sehr aufwändigere Arbeit als nur Stoffe zu zerschneiden und  wieder aneinander zu nähen.
Schöne alte Taschentücher mit Spitze bekamen ihren Auftritt

Auch Fotos meiner eigenen Keramiken wurden mit eingearbeitet
Einmal stand die Christa vor meinem Quilt und fragte mich, ob sie denn sowas auch nähen könnte. Ich erklärte ihr, das Nähen sei sicher nicht das Problem, aber die sehr aufwändige Vorbereitung davor am Computer. Denn die Motive müssen alle auf die richtige Größe gebracht werden, die  Fotos brauchen alle einen schönen Rahmen.... und mit dem PC kann sie garnicht umgehen.
Und da hatte ich die Idee. Einen solchen Quilt, im Kleinformat, sollte sie zu ihrem runden Geburtstag von mir bekommen. Ich bat ihre Tochter um ein paar Fotos und machte mich an die Planung. Die Bilderflut in meinem Mail- Briefkasten nahm kein Ende. 42 Fotos sollten verarbeitet werden, weil doch jedes dieser Bilder irgendwie wichtig wäre.  Nun ja, alle konnte ich nicht berücksichtigen, aber viele. Die Wahl fiel schwer, denn es sollten ja nicht nur Fotos im "Regal" stehen. Nach unzähligen Stunden am Computer und an der Nähmaschine war er fertig, mein zweiter Regalquilt!


Regalquilt  80 x 120 cm
(Leider hat das Foto keine so gute Qualität. Aber wenn der Quilt seinen Platz gefunden hat, werde ich das Foto gegen ein besseres austauschen.)

Ich muß euch sagen, dass es mir selten soviel Freude gemacht hat, einen Quilt zu nähen. War er doch so persönlich, nur für diese eine Person bestimmt und mit so vielen Erinnerungen aus ihrem Leben  gestaltet. Bilder von ihre Hochzeit, ihrer Tochter, ihren Enkeltöchtern, von den Urenkelinnen, vom Lebensgefährten, Urlaubsfotos  und Erinnerungen an Adi, dem Hund. Und immer hatte ich beim Arbeiten die Augen vor mir, die sie machen würde, wenn sie den Quilt auspackt.  

Und nun verrate ich euch, das Geschenk hat sie zu Tränen gerührt. Keine Stunde am Computer und keine an der Nähmaschine habe ich bereut. Kein Film, den ich verpasst habe, war so wichtig wie die Arbeit an diesem Projekt. Und wenn ihr mich fragt - ich würde es wieder tun.






Kommentare:

  1. Hallo Rela (ich spreche Dich so an, weil Du Deinen Kommentar bei mir so unterzeichnet hast. Wenn Du das nicht magst, lass es mich bitte wissen).
    Das ist ein ganz wunderbares Geschenk. So liebevoll und persönlich gestaltet, mir wären auch die Tränen gekommen...
    Due hast den Regalquilt so toll gestaltet und der Holzstoff hat eine tolle Wirkung!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon in Ordnung mit dem "Rela". Das war mein Spitzname an meiner letzten Arbeitsstelle vor der Rente. Dort gab es eine Regina Liebers und mich. Damit man wußte, von wem man spricht nannte man uns Rela und Reli.

      Löschen
  2. Ein tolles Teil.Ich liebe diese Geschenke "von Herzen". Da hat es offensichtlich die Richtige getroffen. Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Wahrlich ein Geschenk von Herzen.
    Wie hast Du die Fotos auf Stoff gedruckt? Über Folie mit Tintenstrahldrucker? Inzwischen kann man ja Motive in Deutschland drucken lassen: Spoonflower Berlin
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff wird auf ein Trägerpapier gebügelt(Frezzerpapier)und mit dem Tintenstrahldrucker bedruckt. Aber wenn du das waschen willst, muß der Stoff vorher imprägniert werden.Sonst geht die Farbe raus. Grüße von Rela

      Löschen