Sonntag, 15. April 2018

Scheren, Scheren, Scheren...

Habt ihr schon einmal gezählt, wieviel Scheren ihr euer Eigen nennt. Ich habe es getan.

Ich mag nämlich Scheren, denn man braucht ja für sein Hobby einige. Große und kleine, lange und kurze, runde und spitze, welche für Stoff, für Pappe, für Papier, für Kunsttoff, für Leder, für...

Ich mag Scheren,
  • weil das Arbeiten mit Stoff ohne sie nicht möglich wäre
  • weil auch der beste Rollschneider sie nicht ersetzen kann
  •  weil man außer Stoff noch anderes zum Schneiden hat
  • weil einige bereits alt sind und viel erzählen könnten
  • oder einfach nur, weil sie schön sind.
Nachdem ich hier bereits alle meine Nähmaschinen im und außer Haus vorgestellt habe, stelle ich euch jetzt mal (fast) alle meine Scheren vor.

Ich habe eine große Stoffschere, eine kleine Stoffschere, eine große starke für Pappe, vier für Papier, einen Fadenschneider, zwei Stickscheren, eine für Draht und Kunststoff.


Die meisten liegen griffbereit mit anderem Werkzeug auf einer Ablage neben der Nähmaschine.

Oder sie befinden sich in Reichweite an der Wand in zwei unterschiedlich großen Scherentaschen. Übersichtlich und stets griffbereit.

Dann habe ich noch eine kleine Pinwand im Arbeitszimmer, da hängen meine Schätzchen. Diese Scheren sind aber nicht nur Dekoration, sie werden auch benutzt. Sie sind alle sehr spitz, sehr scharf und außerdem noch wunderschön.

Schaut doch mal, wie außergewöhnlich manche von ihnen aussehen, wie Models auf dem Laufsteg. Mit der Schere ganz links schneide ich übrigens meinen Draht, auch wenn sie wie eine Diva daher kommt, ist sie die stärkste und härteste von allen, wie eine Zange.

Ohne Foto, weil nicht spektakulär:
In meiner Kurstasche liegen außerdem noch 5 Scheren, die ich immer dabei habe. Das sind ganz billige für einen Euro aus einem Kramladen, aber gut scharf. Die gebe ich immer aus, wenn eine meiner Mädels keine oder nur ihre Stoffschere eingepackt hat. Denn wenn bei mir im Kurs Papier geschnitten wird, verbiete ich, dass sie es mit der Stoffschere tun.


Weitere 3, nämlich eine kleine Stoffschere, eine Papierschere und einen Fadenschneider habe ich in meiner Nähkiste im Wohnzimmer fest stationiert.

Wenn ich richtig gezählt habe sind es insgesamt 34 Scheren. Irre, oder?

Und nun bitte ich euch, mal eure zu zählen. Schreibt mir in einem Kommentar, wieviele Scheren in eurem Besitz sind. Ich werde dann eine von euch auswählen. Es kommt nicht darauf an, wieviele ihr habt, auch eine oder zwei kommen in die Auslosung. Diejenige bekommt von mir eine große oder eine kleine Scherentasche geschickt, je nach Wunsch. Oder beide? Mal sehen.

Wer meinen Blog nicht abonniert hat sollte bitte am 22.April wieder kommen und nachschauen, denn dann gebe ich die Gewinnerin bekannt.

Viel Freude beim Scherenzählen wünscht euch
PS:
Ich gehe jetzt in den Garten, Frühjahrsarbeiten erledigen.
Und da brauche ich meine Garten- Schere!

Kommentare:

  1. Uiuiuiui, da kannst Du aber gut abschneiden!!! ;-)
    Nö, so viele hab ich nicht, grade mal eine große für Stoff, eine kleine für Fäden, eine zum Sticken, drei für Papier, ach ja, und eine Blechschere sowie eine Lotschere. Zwei Kinderscheren hätte ich fast unterschlagen, ach ja, und eine Zickzackschere (kaum benutzt)
    Sind 11. Und in der Küche natürlich auch noch ;-) Geflügelschere usw.

    Schnittiges Thema, liebe Regina! ;-) tolle Idee, deine hübschen alle mal zu zeigen.

    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen liebe Rela. Ich hätte nicht gedacht, dass ich selbst so viele Scheren habe. Tatsächlich gezählt hab ich sie, und dabei einige gefunden, die ich schon lange nicht mehr in der hand hatte. ganz ehrlich, man hat doch so seine Lieblinge, oder. Die werden dann auch mal für etwas benutzt, für die sie nicht geeignet sind. Ohje, da muß ich dran denken, dass du im Kurs oftmals gemeckert hast. Stoffschere für Papier geht ja nun garnicht!!! Hattest ja Recht. Einen lieben Gruß sendet dir Leonore
    Das hätte ich fast vergessen, ich habe 17!
    Aber die Hälfte davon hat sich meist im Keller,in der Küche oder in den Kinderzimmern verlaufen.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja eine gewaltige Anzahl. Da sind ja wunderschöne Exemplare dabei. Wo hast du die alle her? Sammelst du schon lange? Manchmal gibt es tolle Scheren auf dem Flohmarkt. Ich habe nur drei Scheren. Ich bin ja auch keine Näherin.
    Herzliche Grüße von Sabina Weber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur 3 Scheren? Hilfe, da wäre ich NACKT! *lach*

      Löschen
  4. Liebe Regina, wunderschönes Werkzoigl hast Du da!!! Und alle im Einsatz.... Ich hab mal (im Kopf) nachgezählt, im Nähzimmer sind es insgesamt 8 Stoff-bzw. Stickscheren und ein Rollschneider und zwei Papierscheren.... Was sonst noch im Haus an Schneidewerkzeug verteilt ist, müsste ich nachschauen, sicher ist, dass eine Schere pro Raum nicht reicht, wir basteln und schnippeln alle gerne ;o)
    Danke für's Zeigen und ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    das ist ja mal wieder ein ganz interessanter Post! Ich kann das so nicht sagen, ich muss zählen....
    Scheren gibt's bei uns nämlich ganz viele. Als ich das ewige Suchen meiner Nähzimmerscheren satt hatte, habe ich der Familie außerhalb des Nähzimmers einen ordentlichen Schwung verpasst und die Entnahme aus dem Nähzimmer "verboten" - hat übrigens funktioniert.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte selbst mal so einen Post und kam ebenso auf erstaunliche Zahlen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Du bist ja eine richtige Scherensammlerin. So viel wie Du hab ich nicht, aber ich komme bestimmt auch auf 10, die ich alle benütze.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rela,
    was für ein tolles Thema, auf die Zahl komme ich nicht, auch wenn ich einige habe. 2 Stoffscheren, 2 Fadenabschneider, mehrere Bastelscheren, Papierscheren, Küchenscheren, Stickscheren und diverse Rollschneider hab ich auch noch. Bin gespannt, was in meiner Nähkarriere noch so dazu kommt.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ooo, ist das eine schöne Sammlung. Ich liebe am meisten die kleinen verspielten verzierten. Nein, ich glaube nicht, dass ich so viele Scheren zusammen bekomme.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Ach Rela, jetzt weiß ich, wo ich mir mal eine Schere ausborgen kann.Ich habe meine gezählt, es sind 13. Allerdings ein paar schon verrostet. Sie haben aber den Weg zum Schrottplatz noch nicht gefunden.Ich bin auch dauernd am Suchen, deshalb sind auch ein paar billige dabei. Kaufen geht manchmal schneller als suchen, vorallem, wenn sie mit in die Werkstatt genommen wurden. Herzlichst Marliese

    AntwortenLöschen