Samstag, 16. November 2019

Hallo liebe Leserinnen.

Es scheint so, dass endlich bald Schluss sein wird mit den "Nähmaschinenfernen" Beschäftigungen.

Unsere Bauarbeiten scheinen nun endlich bald ein Ende zu haben. Wir haben von unserem Haus zum Wohnhaus des Sohnes eine neue Elektroleitung und auch eine Erdgasleitung verlegt.


Auf das Verlegen der Erdgasleitung mussten wir sage und schreibe 12! Wochen warten, weil die Anschlussventile so lange mit der Lieferung brauchten. Das ist eigentlich nicht zu verstehen anno 2019.



Da mein Mann krankheitsbedingt 5 Wochen nicht zu Hause war habe ich halt alles so organisiert. Ich habe telefonisch den Herrn der Firma so lange genervt bis ich die Zusage hatte, dass wenigstens die Gasleitung draußen zwischen den beiden Häusern verlegt wird, damit wir da noch vor dem Eintreffen des Winters weiter machen können.
Denn schließlich liegt in diesem Graben auch eine Wasserleitung und die soll ja nicht einfrieren.
Das hat er (ich glaube ich habe sein Zähneknirschen durch das Telefon gehört) dann auch zugesagt, obwohl alle seine Mitarbeiter auf anderen Baustellen eingeplant waren. Mir aber egal - ich habe mit meiner Beharrlichkeit mein Ziel erreicht.
(Wenn Frauen etwas wirklich wollen, dann sind sie ... )


Wie ihr im Bild ganz oben sehen könnt wollen wir in den Graben auch noch ein Fundament für einen Anbau betonieren. Auch dass soll wenigstens noch vor dem Winter geschehen.  Und dann muss nur noch ein "bisschen" Erde in den Graben gefüllt werden.


Meine Gartenarbeiten habe ich soweit auch alle erledigt. Es sieht wie immer im Herbst, trostlos aus. In dieser Hinsicht warte ich auf Schnee. Der verdeckt dann die leeren Blumenrabatten.

Aber seht ihr, ich habe einen Laubhaufen für unsere Igel gelassen, damit sie es warm haben in ihrem Winterschlaf.




Und beim Wegräumen meiner Kübelpflanzen in die frostfreie Garage habe ich festgestellt, dass unsere Schmucklilie (Agapanthus) eine Blütenknospe hat. Bist recht spät dran, hab ich ihr gesagt, und sie erst einmal in den Wintergarten gestellt.
Mal schauen, ob sich die Blüte noch öffnet.



Und weil ich mir bei all diesen Sachen auch mal etwas Gutes tun möchte stichel ich abends ab und an mal mit meinen Hexas.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und

Kommentare:

  1. Hallo Regina,
    dieses Jahr gibt es im November allerhand Blüten, die sich in der Zeit verlaufen haben. Ich habe neulich auch eine Schmucklilie im Topf gesehen, die mehrere wunderschöne Blütenstände hatte. Hier blühen im Winterquartier die Blattkakteen und alle Weihnachtskakteen stehen in voller Blüte....
    Schön, dass bei Euren Bauarbeiten Licht am Horizont zu sehen ist!
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ach du liebe Zeit, 12 Wochen, das ist ja wirklich unglaublich, und da tust Du mir echt leid. Ich drücke Euch die Daumen, daß alles gut wird.
    Viele Liebgrüße
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  3. Du bist eine echte Anpackerin und ich wette Dein Mann ist mega stolz auf Dich, denn was Du so alles wuppst, ich weiß nicht, ob ich das könnte.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. durchzusetzen, kenne ich auch ( und finde es unerhört )... Bei euch wintert es ja auch schneller als hier im atlantikbeeinflussten Westen, da würde ich auch mit den Zähnen knirschen....
    Dir eine baldige Nähzeit!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn du mir hier einen Kommentar schreibst. Aber bitte nenne deinen Vornamen, sonst weiß ich nicht wer du bist und werde das von dir Geschriebene nicht veröffentlichen. Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung (https://relacra.blogspot.de/p/datenschutz.html) Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)